Gute Aussichten für private Anleger, jetzt mit Aktien starten - News - Rivest GmbH

News

Gute Aussichten für private Anleger, jetzt mit Aktien starten

Aktien und Fonds sind für viele Privatpersonen ein unbekanntes Terrain. Doch die Auseinandersetzung mit diesen Geldanlagen rentiert sich: Experten sprechen Aktien und Fonds momentan großes Potenzial zu. Mit Aktienfonds können private Anleger systematisch und strategisch bereits mit kleinen Beträgen sehr gute Renditen erzielen.


Große österreichische und deutsche Konzerne freuen sich derzeit über Dividenden in Milliardenhöhe: 30 im Deutschen Aktienindex (DAX) angeführte Konzerne schütten insgesamt fast 30 Milliarden Euro Dividenden aus und weitere 2 Milliarden Euro zahlen 20 Unternehmen im österreichischen ATX-Index aus. Aktuell notiert also nicht nur der deutsche DAX positiv an der Börse, auch für den ATX in Österreich prognostiziert die Arbeiterkammer laut einer Schätzung einen weiteren positiven Dividendentrend.

Wer strategisch auf die Suche nach interessanten Aktien geht, kann beim aktuellen Kursniveau beeindruckende Renditen erzielen. So schütten in Österreich beispielsweise die Aktien der Österreichischen Post und dem Öl- und Gaskonzern OMV sogar über 5 Prozent Gewinn aus – ein Vielfaches von dem, was Staatsanleihen in Österreich und Deutschland an Zinsen abwerfen

Keine Angst vor Investitionen in Aktien und Fonds

Obwohl sich die aktuellen Börsenkurse positiv entwickeln, profitiert nur jeder 20. Deutsche bzw. Österreicher davon. Die Investition in Aktien und Fonds wird von privaten Anlegern nahezu gemieden. In anderen Ländern Europas sind Aktien oder Aktienfonds deutlich beliebter, in den USA besitzen sogar mehr als die Hälfte der Bevölkerung Aktien.

Warum sind österreichische und deutsche private Anleger an der Börse eigentlich so zurückhaltend?

Die Börsenkurse sind in den letzten Jahren stark gestiegen. Es irritiert deshalb umso mehr, dass die Aktienquote fiel, obwohl sich die Situation an der Börse so positiv entwickelt hatte. Statistiken der Deutschen Bundesbank und der Österreichischen Nationalbank belegen, dass private Anleger ihr Geld lieber in Sparbücher oder andere fixe Anlagemöglichkeiten investieren. Bei solchen Anlageinvestitionen ist man zwar vor dem an der Börse so gefürchteten Kursverlust gefeit, jedoch ist der Zinsertrag so gering, dass der reale Wertverlust durch die jährliche Inflation kaum bzw. gar nicht gedeckt werden kann.

Warum zahlen private Anleger ihr Geld trotz des positiven Dividendentrends an der Börse lieber in ein zinsloses Girokonto ein?

Folgende Gründe könnten eine Erklärung liefern:

  1. Es fehlt das grundlegende Verständnis über wirtschaftliche Zusammenhänge.
  2. Es ist keine Erfahrung mit Aktienanlagen vorhanden.

Wer also darüber nachdenkt, sein mühsam erspartes Geld gewinnbringend zu investieren, sollte das Investment in Aktien und Fonds in seine Überlegungen für eine gute Geldanlage miteinbeziehen. Speziell deshalb, weil die Zinssituation der Banken für die allseits beliebten Sparbücher oder Sparkonten auf lange Sicht keine Besserung erwarten lässt. Gute Renditen sind mit dem Sparbuch oder dem Tagesgeldkonto derzeit nicht zu erzielen, so Clemens Reitz.

4 Tipps für Ihre ersten Schritte ins Aktieninvestment

Mit folgenden Tipps können Sie fehlende Erfahrung auf dem unbekannten Terrain der Aktienanlagen wettmachen. Beachten Sie als zukünftiger privater Aktieninvestor Folgendes:

  • Informieren Sie sich über die Vorteile von Aktieninvestitionen bei einem regionalen und erfahrenen Berater und füllen als erstes Ihr persönliches Anlegerprofil sowie Ihr Risikoprofil aus.
  • Wägen Sie unterschiedliche Anlagestrategien im Verhältnis Risiko zu Ertrag ab.
  • Lassen Sie sich von vorübergehenden Kurseinbrüchen nicht verunsichern.
  • Ignorieren Sie Medienberichte über Verluste von großen Aktien an der Spitze.

Viele zukünftige Aktienanleger haben immer noch die massiven Kurseinbrüche an der Börse seit der Finanzkrise 2008 im Kopf. Diese Fixierung auf das Negative verstellt jedoch den Blick auf andere Börsentitel, deren hohen Gewinne weniger oder gar kein Medienecho auslösten. Profitieren Sie von diesem positiven Trend für Aktienanlagen. Denn der langfristige Trend an den Aktienbörsen geht weiterhin bergauf – trotz zwischenzeitlicher Einbrüche und negativer Entwicklungen bei den größeren Aktien. So haben sich z.B. die Werte der Aktien von Autohersteller VW oder Reifenmogul Continental seit dem starken Kurseinbruch vervielfacht. Die Aktie des Telekommunikations- und Computerriesen Apple wirft sogar seit dem Jahr 2000 laufend Gewinne ab.

Breite Streuung aus mehreren Aktien bringt Sicherheit und langfristig Erfolg

Für unsichere Privatanleger gibt es dennoch eine Möglichkeit, sich vor Kursschwankungen zu schützen: Durch Fonds können private Investoren ihr Geld in verschiedenen Anlageklassen kombinieren und Hochs und Tiefs am Börsenmarkt abfedern. Eine breite Streuung von verschiedenen Aktien schützt am besten, wenn der Börsenkurs schwankt.

Eine intelligente Kombination von verschiedenen Anleihen-, Immobilien- und Rohstofffonds kann zu hohen Renditen führen. Ein guter Berater wird deshalb darauf achten, dass Titel kombiniert werden, deren Kursentwicklungen nur wenige Zusammenhänge aufweisen. Viele Konsumgüter-Hersteller (Nestlé, Coca Cola, Johnson & Johnson etc.) werfen konstante Dividenden ab – ohne große Kursschwankungen. Achten Sie deshalb unbedingt auch auf die Dividenden- und nicht nur auf die Gewinnauszahlungen der von Ihnen ins Auge gefassten Aktien. Dividendenerträge machen langfristig gesehen ca. 80% des Anlageerfolges aus.

Heißer Tipp: Aktieninvestitionen in Branchen mit stabilen Geschäftsentwicklungen

Ein besonders nützlicher Tipp für private Anleger sind Aktienkäufe von Branchen, deren Geschäfte sich stabil entwickeln wie z.B. die Versicherungs- oder die Telekommunikationsbranche – alles Branchen, die stabile Dividendenzahler sind, jedoch gibt es auch hier keine Garantie, dass ein entsprechendes Investment in diesen Aktienmärkten zu positiven Erträgen führt.

Wer sich mit der Hilfe eines erfahrenen Beraters für eine Investition in Aktien oder Fonds entschieden hat, hat attraktive Anlagemöglichkeiten auf der ganzen Welt zur Verfügung. Mit Fonds stehen Ihnen zudem weitere interessante Anlagen offen. Packen Sie die Gelegenheit beim Schopf und informieren Sie sich noch heute über mögliche Fonds- und Aktieninvestments: Kontaktieren Sie mich telefonisch unter +43 (0) 5223 52 472 oder per E-Mail unter

Clemens Reitz, staatlich geprüfter Versicherungsmakler und zertifizierter Risikomanager: www.rivest.at

Copyright © RIVEST GmbH, A – 6068 Mils

    Impressum | Infos laut ECG/MG | AGB | Datenschutz |
    © RIVEST Management Gruppe | made by mediawerk
    Rivest GmbH
    Sparkassenplatz 2/2. Stock . 6020 Innsbruck
    Goldenes Quartier . Tuchlauben 7a/5 . 1010 Wien
    T +43 512 550 500
    T +43 1 25 300 25 155
    F +43 512 550 500 555
    F +43 1 25 300 25 25
    E
    E kundenservice.wien@rivest.at

    Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Surf-Erlebnis bieten zu können. Alle Informationen dazu finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. OK