Grundsätze der privaten Vorsorge - News - Rivest GmbH

News

Grundsätze der privaten Vorsorge

Die Krise hat es deutlich gemacht: Kapital kann sehr schnell an Wert verlieren. Dabei sind hierzulande die Arbeitsplätze noch sicher und die Löhne akzeptabel. Doch wie sieht das im Ruhestand aus? Kann die staatliche Pension dann Ihre Bedürfnisse decken und gleichzeitig einen ausreichenden Schutz gegen inflationären Verlust bieten?

Der Fachkräftemangel in Unternehmen zeigt bereits erste Auswirkungen der geburtenschwachen Jahrgänge, und da in Österreich die staatliche Pension über das Umlageverfahren bedient wird, ist bereits jetzt erkennbar, dass in absehbarer Zeit immer weniger aktive Arbeitnehmer zum Erhalt der monatlichen Pension eines einzelnen Rentners beitragen werden. Das bedeutet, ein immer geringer werdendes sich im Umlauf befindliches Kapital kann die Pensionen nicht mehr zur Gänze abdecken, immer geringere Mittel stehen für die direkte Auszahlung über das Umlageverfahren zur Verfügung. Monat für Monat. Die Anpassungen, die dieses System dringend benötigt, sollen in absehbarer Zeit umgesetzt werden, klar ist vor allem eines: Es schaut für uns alle zwangsläufig zunehmend weniger dabei heraus.

Versucht der Staat noch der Misere mit den verschiedensten Fachbegriffen und einer Vielfalt durchgeführter Studien einen Anspruch von Seriosität und Planbarkeit zu verleihen, sehen sich viele bereits verunsichert und ergreifen erste Maßnahmen zur finanziellen Absicherung für die Zeit nach dem Berufsleben. Wichtig ist dabei, in einem ersten Schritt zu ermitteln, wie hoch die persönlich zu erwartenden Leistungsbezüge ausfallen werden. Ansprechpartner ist in diesem Fall die PVA und es empfiehlt sich die Auskünfte in der Folge regelmäßig zu aktualisieren, da zukünftige Veränderungen zu erwarten sind.

Neben der staatlichen Pensionsvorsorge besteht die Möglichkeit privat vorzusorgen und auch die betriebliche Altersvorsorge erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Egal, für welches Angebot Sie sich entscheiden, nach Abzug der Steuern sollte der Ertrag deutlich über der Inflationsrate liegen, wollen Sie für einen gesicherten Ruhestand sorgen. Die optimale Empfehlung ist ein gutes Verhältnis zwischen Risiko + Kosten + Rendite zu finden. Angepasst an die individuellen Lebensverhältnisse kann jedoch mit einem gut ausgewogenen Mix, das Bedürfnis nach Sicherheit mit gleichzeitiger Ertragsoptimierung bestmöglich erreicht werden.

Copyright © by Clemens Reitz RIVEST
Mils, am 09.09.2012

    Impressum | Infos laut ECG/MG | AGB | Datenschutz |
    © RIVEST Management Gruppe | made by mediawerk
    Rivest GmbH
    Sparkassenplatz 2/2. Stock . 6020 Innsbruck
    Goldenes Quartier . Tuchlauben 7a/5 . 1010 Wien
    T +43 512 550 500
    T +43 1 25 300 25 155
    F +43 512 550 500 555
    F +43 1 25 300 25 25
    E
    E kundenservice.wien@rivest.at

    Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Surf-Erlebnis bieten zu können. Alle Informationen dazu finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. OK